Veröffentlicht am 09. April 2020

Tierische Ostern trotz Corona: Turmfalken ab jetzt wieder im Livestream beobachten

Stadtnatur im Vivantes Klinikum Neukölln

Eine willkommene Abwechslung in schwierigen Zeiten: Auch im Jahr 2020 engagieren sich Vivantes und die Stiftung Naturschutz Berlin wieder für ein tierisches Naturschutz-Projekt: Die Beobachtung von Turmfalken und ihrem Nachwuchs per Livestream aus dem Wasserturm des Klinikum Neukölln. Begleitet wird die Aktion durch einen eigenen Twitterkanal und ein Blog-Tagebuch.

Von der „Wohnungsbesichtigung“ über die Paarungszeit bis hin zum Schlüpfen der Turmfalkenbabies: Bereits zum fünften Mal können die Berlinerinnen und Berliner die Brutzeit von Turmfalken live mitverfolgen. Möglich wird dies durch zwei Kameras, die im alten Wasserturm des Vivantes Klinikum Neukölln installiert wurden. Der Turm bietet in luftiger Höhe einen kuscheligen Nistplatz, der von den Vögeln jedes Jahr wieder zur Paarungszeit „bewohnt“ wird.

Turmfalken-Eltern kurz vor dem Anflug

Regelmäßige Zusammenfassungen des Geschehens im Falkenhorst gibt es per Twitter und Online-Tagebuch. Laut Greifvogelschutzexperte Stefan Kupko wird „unser“ Turmfalken-Elternpaar „jeden Moment“ erwartet. Stefan Kupko arbeitet hauptberuflich in der Rettungsstelle des Vivantes Auguste-Viktoria Klinikum, engagiert sich aber schon seit vielen Jahren ehrenamtlich beim Naturschutzbund Deutschland (NABU e.V.) im Greifvogelschutz. Für die Neuköllner Turmfalken hat er vor mehr als 25 Jahren den Nistkasten selbst gebaut und am Wasserturm angebracht.

Verantwortung für Stadtnatur in Berlin

Als Deutschlands größtes kommunales Krankenhausunternehmen mit circa 17.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernimmt Vivantes Verantwortung für unsere Stadt. Ein Pfeiler des Engagements sind Projekte, die sich für mehr Stadtnatur einsetzen. So bietet Vivantes unter anderem mehreren Bienenvölkern eine Heimat und setzt sich damit aktiv gegen das Bienensterben ein. Mehrere Urban Gardening-Projekte – etwa auf dem Dach des Vivantes Klinikum Am Urban – leisten zudem einen Beitrag zu ökologischer Nachhaltigkeit und sorgen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Erholung.